Bildervortrag zum Untergang der „Batavia“

Batavia-Modell Foto: © Albrecht Dennemann

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag wartet das Bad Bentheimer Sandsteinmuseum mit einem Bildervortrag von Dr. Helmut Bock über den Untergang der „Batavia“ auf.

Modell der Batavia nun im Sandsteinmuseum Foto; © Albrecht Dennemann

Bad Bentheim. Was haben die ‚Titanic‘ von 1912 und die ‚Batavia‚ von 1629 gemein? Warum gibt es den Bentheimer Sandstein an der Westküste Australiens? Warum können die dort gefundenen 137 Sandsteinblöcke nach Art eines Puzzles zu einem 7,5 Meter großen Torbogen zusammengesetzt werden? Was waren die allerersten weißen Siedler Australiens? Dies alles sind spannende Fragen, die mit der „Batavia“ und dem Bentheimer Sandstein verbunden sind und auf die der Vortrag eine Antwort gibt.
Unter dem Motto „Neue Wege – neue Besucher“ können Interessierte, vor allem aber Kinder und Jugendliche, sowie die vielen niederländischen Gäste des Museums mehr von dieser dramatischen Geschichte erfahren. Sie ist in bester Weise geeignet, ein zusätzliches Licht auf die vielfältigen personellen, kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen unserer Region und den Niederlanden zu werfen. Anlässlich des Vortrages ist auch das detailgetreue Modell der „Batavia“ zu sehen, das von Dr. Peter Henning in jahrelanger Arbeit im Maßstab 1:70 hergestellt worden ist. Das Modell soll der Kern einer neuen „Batavia“-Ecke im Sandsteinmuseum bilden.
Der Eintritt ist an diesem Tag frei!
www.sandsteinmuseumbadbentheim.de

Bildvortrag über die „Batavia“
Ort: Sandsteinmuseum am Schlossparkplatz, Funkenstiege 5, Bad Bentheim 
Zeit: 15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.