Der Bahn-Sinn kehrt zurück nach Nordhorn

 Ein viraler Film nimmt Rückkehr des SchienengebundenenPersonenNahVerkehrs (SPNV) nach über 40 Jahren auf die „Schippe“.

Nordhorn Als der Nordhorner Filmemacher Fabio Mendes Castilho erfuhr das Nordhorn wieder ein SPNV-Anschluss bekommt, war der Entschluss schnell gefasst, darüber einen kurzen Film zu produzieren. „So etwas kann man nach über 40 Jahren ja nicht einfach sang und klanglos stehen lassen“, so der Medienfachwirt, der neben diversen Filmproduktionen auch ausgefallene Kinowerbung produziert. Es entstand so ein zwei-minütiger Clip der die Rückkehr des SPNV mit viel Grafschafter Eigenironie und Augenzwinkern betrachtet. Denn im Video wartet das erfundene Ehepaar Elfriede und Heinrich schon über 40 Jahre erfolglos auf den Zug Richtung Neuenhaus. Elfriede und Heinrich, so Fabio Mendes Castilho, seien frei erfunden und stehen symbolisch nur für die Hartnäckigkeit und den heimlichen Wunsch vieler Nordhorner und Neuenhauser nach der Zuganbindung.
Doch wie kam es zu dieser Idee?
„Jeder kennt sicherlich folgende oder zumindestens eine ähnliche Situation: man ist im Urlaub oder Auswärts unterwegs und wird gefragt wo man herkommt. Aahh aus Nordhorn – kenn ich! Das ist doch die Stadt ohne Bahnhof? Wie kommt man da eigentlich ohne Auto hin? Da fehlen einem schonmal die Argumente wenn gefragt wird: Warum hat Nordhorn als eine der größeren Kreisstädte eigentlich kein SPNV, obwohl dort doch schon Schienen liegen?“ Zudem ist man jenseits der Obergrafschaft bisher jedesmal auf das Auto oder auf Busse angewiesen.
Viele Jahrzehnte machten die Bahnhöfe in Nordhorn und Neuenhaus wenig Sinn, doch durch den Wiederkehr des SPNV wird nun genau dieser Sinn wiederhergestellt. Genau hier setzt der Film an. „Die Politik schaffte eine „Sensation“, denn die Bürger warteten laaange schon“, so heißt es zu Beginn des Films.Daraus resultierend machte sich der kreative Filmemacher ans Werk und fertigte Konzepte, Zeichnungen und Reime an, welche er anschließend digital umsetzte und einsprach.
Der Film soll mit dem wiederkehrenden Bahnanschluss auch Menschen über Grafschafter Grenzen hinweg erreichen. Fabio Mendes Castilho ist sich sicher, dass Thema Bahnanschluss polarisiert jung und alt – und ob man nun für oder gegen den Anschluss ist, so sollte man stets das Positive sehen, sich über die Wiederkehr des SPNV freuen und die Chance den Bahnanschluss dauerhaft zu behalten auch nutzen. Dafür steht auch Protagonist Heinrich – der, entgegen aller Erwartungen, seine Zuversicht bis zum Schluss behält.
Der Film kann über seine Website: www.cascofilm.de angeschaut und verbreitet werden.
Zudem ist der Film auf Youtube unter: https://youtu.be/RXJI0JTTw00  zu finden. https://www.cascoproductions.net/filmproduktion/virale-werbespots-1/und  ab 16 Uhr auch auf: https://www.facebook.com/cascoproductions/

Verfasst von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.