Schützenfest-Erinnerungen im Sandsteinmuseum

Noch bis zum 17. September können die Besucher des Bad Bentheimer Sandsteinmuseums in Erinnerungen an die über 400jährige Tradition des Stadt-Schützenfestes schwelgen. Mit vielen Fotos, einem Video-Film über das 2011er Fest, aber auch einem historischen Rückblick stellt das Museum am Schlosspark  das Fest in den Mittelpunkt seiner Präsentationen.

Bad Bentheim. Viele Termine haben die beiden Kapitäne der vereinigten Offizierskorps Holger Walles (Kapitän der Jungen) und Hermann-Josef Veenker (Kapitän der Alten) in diesen Tagen abzuarbeiten. Am Sonntag nahmen sie sich jedoch ausgiebig Zeit, die Schützenfestausstellung des Sandsteinmuseums in Augenschein zu nehmen.

Kapitän der Alten Hermann-Josef Veenker und Kapitän der Jungen Holger Walles Foto: © Albrecht Dennemann

Festlich geschmückt ist das Museum schon außen: Ein Bogen und rote und gelbe Röschen zieren auch die Büsche in den Außenanlagen. Zwei Schaufesnterpuppen in festlichem Schützenfest-Ornat empfangen die Gäste im Inneren. Auf Ausstellungswänden wird die Geschichte des Bad Bentheimer Stadtschützenfestes dargestellt und auf zwei Bildschirmen werden ein Video und viele historischer Bilder präsentiert. Das Video zeigt den Verlauf des 2011er Schützenfestes. Die historische Foto-Sammlung setzt im Jahre 1909 ein und endet 2011. Mit Angaben zu König und Königin ergänzt, bietet es einen hervorragenden Überblick über den Wandel der Zeiten. Eine weitere hängende Fotowand zeigt Bilder der Bögen aus dem Jahre 2011. Mag diese Sonderausstellung für die vielen niederländischen Gäste des Museums vielleicht von nicht so ganz großem Interesse sein, so ist es das aber für die Bentheimer. In Erinnerungen schwelgen, Verwandte und Bekannte auf alten Fotografien wiedererkennen – famos.

Sonderausstellung zum Stadtschützenfest 2017
bis 17. September
Sandsteinmuseum Bad Bentheim 
Funkenstiege
Bad Bentheim

Öffnungszeiten: 
Von Dienstag bis Sonntag von 14 Uhr bis 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.