[TIERPARK] Neue Wege rechtzeitig zu den Osterferien fertig

Der neue Weg - Foto Tierpark

Tierpark schließt rechtzeitig zu den Osterferien Wegebaumaßnahmen ab Alle Hauptwege sind nun komplett barrierefrei – erfolgreicher Testlauf mit 8.000 Besuchern am vergangenen Wochenende

Der alte Weg - Foto Tierpark
Der alte Weg – Foto Tierpark

Nordhorn. Rechtzeitig zu den Osterferien ist auch das letzte Stückchen Teerstraße im Tierpark Nordhorn verschwunden. Durch den kürzlich erfolgten Kauf des Nachbargrundstückes konnte der Nordhorner Zoo auch endlich das bis dahin letzte verbliebene Teilstück der alten Teerstraße entfernen und eine neue barrierefreie Wegeführung anlegen. Dass jetzt alle Hauptwege des Rundwegesystems barrierefrei gestaltet sind, freut den Tierpark und die vielen Besucher, die mit Kinderwagen, Rollstühlen oder Gehhilfen unterwegs sind. Am vergangenen Wochenende konnten bei frühlingshaftem Wetter bereits gut 8.000 Besucher den neuen Weg testen. Ziel des Tierparks war es, den kalten Jahresbeginn zu nutzen um die aufwendigen Erdarbeiten für die Versorgungsinfrastruktur in Angriff zu nehmen und zu den Osterferien die Baustelle abschließen zu können. Um die 2 Hektar große Erweiterungsfläche an die bestehenden 10 Hektar Parkfläche anschließen und zukünftig entwickeln zu können, waren allein in diesem Wegeabschnitt mehrere hundert Meter armdicke Strom- und Datenleitungskabel, Wasserleitung und weiteres notwendig. Im Zuge dieser Baumaßnahmen konnte die Wegeführung in diesem Bereich auch der gesamten Parkstruktur angeglichen werden. Die bisherige „Rennbahnsituation“ wurde weitestgehend aufgelöst und durch geschwungene Wegeführungen ersetzt. Bei der ganzen Gestaltung seiner Anlagen legt der Tierpark Wert auf die Betonung seiner Namensbestandteile „Tier“ und „Park“. So möchte der Nordhorner Zoo nicht nur Tieranlage an Tieranlage präsentieren, sondern diesen wichtigen Aspekt durch eine ansprechende Parkgestaltung abrunden. Entsprechend sind die Mitarbeiter des Tierparks zurzeit auch fleißig damit beschäftigt die letzten Pflanzen im Wegeseitenraum in die Erde zu bringen, damit alles schnell grünt und blüht. Für die Besucher stellt der neu fertiggestellte barrierefreie Hauptweg eine echte Bereicherung dar.

Verfasst von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.