Herald Couldn´t Swim & On Probation: Musik direkt vom Erzeuger

Foto: Andreas Bethke

Am Samstag, den 12. November enterten „Herald Couldn´t Swim“ mit der Unterstützung der Band „On Probation” das Komplex und sorgten damit endlich mal wieder für einen vollen Live Club. Das Publikum reiste aus mehreren Bundesländern an und repräsentierte einen breiten Altersquerschnitt.

Foto: Andreas Bethke
Foto: Andreas Bethke

Schüttorf. Herald Couldn´t Swim, die seit 1987 an ihrem Seepferdchen basteln, konnten also zu ihren alten Fans neue hinzugewinnen und mit ihrer Musik direkt vom Erzeuger begeistern.Denn trotz zahlreicher Auftritte zusammen mit Neil Young, Fury In The Slaughterhouse, den Bollock Brothers oder den UK Subs und damit einhergehenden Offerten nimmt das Trio alles selbst in die Hand, so erschienen alle offiziellen Alben ausschließlich auf Vinyl. Jens (Bass & Vox), Martin (Git. & Vox) und Hendrik (Drums & Vox) sind musikalisch breit aufgestellt, bedienen sich aus sämtlichen Schubladen, die es Wert sind geplündert zu werden und fügen diesen Zutaten ihre eigene Note hinzu. So wurden auch am Samstag neben altbewährten Nummern wie „Serve Me A Limonade“, „Sing And Shout“, „410“, „Misery“ und „Catastrophe” neue Songs serviert.
Apropos neu: Die bisher vom Gitarristen verwendeten Transistorverstärker wurden gegen Röhrentechnik ausgetauscht. Das machte sich Klanglich ebenfalls sehr positiv bemerkbar. Einen vernünftigen Sound in dem für Konzerte von vornherein nicht optimalen Raum zu kreieren ist keine leichte Aufgabe. Die Hürde wurde allerdings genommen.

Fotos: Andreas Behtke
Fotos: Andreas Bethke

Support für Herald Couldn´t Swim waren On Probation. Die von Studenten 2015 in Osnabrück gegründete Band spielten zunächst die von ihnen favorisierten Titel der etablierten Rockbands nach, um nach und nach eigene Songs mit in ihr Repertoire aufzunehmen. Female-Fronted Garage-Rock, so nennen sie selbst ihre Musik. Nils (Gitarre), Simon (Drums) und Dini (Gesang) werden seit September 2016 von Christian am Bass unterstützt. Die erweiterte Besetzung von On Probation hat sich am Samstag bewährt, sie heizten dem Publikum ordentlich ein. So sehr, dass vor dem Auftritt von Herald Couldn´t Swim erst wieder frischer Sauerstoff in das in die Jahre gekommene Komplex geleitet werden musste. Es bleibt zu hoffen, dass derartige Events bald in einem angemessenen Rahmen, Sprich in neuen Räumlichkeiten, stattfinden können.

Bildergalerie: 

 

Verfasst von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.