Jugendfeuerwehr Gildehaus mit ereignisreichem Jahr

v.l.n.r. Phil Kerkhoff (Jugendsprecher), Tim Palopis (Jugendfeuerwehrmann des Jahres), Marenko Rouweler (Ordnungshüter), Sebastian Brinkmann (Jugendfeuerwehrwart) Foto: Privat

Am vergangenen Mittwoch fand im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Gildehaus die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Gildehaus statt. Jugendfeuerwehrwart Sebastian Brinkmann begrüßte alle anwesenden, insbesondere Ortsbrandmeister Stefan Reimann.

Gildehaus. Brinkmann ließ ein sehr ereignisreiches Jahr 2017 nochmals Revue passieren und erinnerte an die unzähligen Dienstabende und Veranstaltungen. Ob das Mitwirken beim Tag der sauberen Landschaft der Stadt Bad Bentheim, das betreuen des Wasserspiels beim Kinderflohmarkt am alten Kamp, sowie bei den Schützenfesten in Waldseite und Gildehaus oder die Teilnahme am Volker Pannen Cup, der Spaß steht für die Jugendfeuerwehr im Vordergrund.
Die Highlights im vergangenen Jahr waren der Berufsfeuerwehrtag und die Teilnahme am alle 3 Jahre stattfindenden Kreiszeltlager, welches 2017 in Essen (Oldenburg) stattgefunden hat. Selbst der tagelang anhaltende Dauerregen konnte den Jugendlichen nicht den Spaß nehmen. Jugendfeuerwehrwart Sebastian Brinkmann dankte nochmals allen umliegenden Feuerwehren, die direkt geholfen und Tauchpumpen sowie Schlauchmaterial zur Verfügung gestellt hatten. In seinem Grußwort sprach auch der Ortsbrandmeister Stefan Reimann dem Jugendfeuerwehrwart, dem Stellvertreter und den Betreuern seinen Dank aus. Die Jugendfeuerwehr Gildehaus hat zurzeit 22 Mitglieder, davon 19 Jungen und 3 Mädchen. Das Durchschnittsalter liegt bei 13,3 Jahre.  An 38 Veranstaltungstagen wurden im vergangenen Jahr insgesamt 1409 Gesamtstunden geleistet. Diese unterteilen sich in 1056 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 353 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Beim Berufsfeuerwehrtag wurde eine Gesamtstundenzahl von 432 Stunden erzielt. Weitere 24 Stunden benötigten die Betreuer als Vor- und Nachbereitungszeit, zusätzlich wurden 4 Stunden an Sitzungen auf Kreisebene und ca 136 Stunden an Aus- und Fortbildung auf Landesebene erbracht.
Jugendfeuerwehrmann des Jahres wurde Tim Palopis, der Mathis Heußner somit ablöst. Phil Kerkhoff wurde zum neuen Jugendsprecher und Marenko Rouweler zum Ordnungshüter gewählt. Abschließend sprach Brinkmann seinem Stellvertreter und allen Betreuern ein großen Dank für die erbrachten ehrenamtlichen Stunden aus.

Absolventen der Jugendflamme 1 Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.