Schüttorfer Bluesfreunde machen Radio

vlnr: Gerd Moeken, Dennis Niemeyer und Heiner Reinert vom Heimathaus Twist, Winfried Heerbaart Foto:©Privat

Blues, das ist zwar nicht das ausschließliche Interesse der Bluesfreunde Schüttorf, aber das bestimmenste: Konzertbesuche, Austausch vom CDs und Fachsimpeleien rund um den Blues. Seit diesem Frühjahr machen die Schüttorfer auch Radio mit einer eigenen Sendung auf der Ems-Vechte-Welle.

Bluesfreunde Schüttorf Foto:©Albrecht Dennemann
Bluesfreunde Schüttorf Foto:©Albrecht Dennemann

Schüttorf. Konzerte in der Obergrafschaft, aber auch in Nordhorn, Schöppingen, Raalte, Rheine, Osnabrück, aber vor allem immer wieder “pilgert” die Gruppe um den Schüttorfer Winfried Heerbaart zum “Bluestempel im Moor”, dem Heimathaus in Twist. Heute stellt das Heimathaus sein Programm für das kommende Halbjahr vor, doch die Schüttorfer Blueser hatten schon in der vergangenen Woche exklusiv eine Vorstellung in ihrer Radio-Sendung. Der Programmverantwortliche des Heimathauses Dennis Niemeyer und der langjährige “Macher” des Programms Heiner Reinert, standen Gerd Moeken und Winfried Heerbaart Rede und Antwort. Anhand der online gestellten Playlist mag man einen Eindruck vom Heimathaus-Programm bekommen. Blixxm wird über das Programm morgen berichten.
Die Schüttorfer freuen sich schon auf das Programm, aber auch über Konzerte in der Nähe. So wird es im September eine kleine Reihe von interessanten Konzerten im Jugend- und Kulturzentrum Komplex in Schüttorf geben. “The Greasy Slicks” und “The Vim Dicta” aus London werden am 2. September und Josh Smith und Kirk Fletcher am 16. September das Komplex rocken – eine wirkliche Empfehlung für Freunde des Blues und des bluesigen Rock und Grunge.
Alle vier Wochen immer mittwochs sind die Schüttorfer auf Sendung und das nächte Mal am 24. August ab 20 Uhr bis 22 Uhr. Zuhören kann man ganz normal über die UKW-Frequenzen 95,2 und 99,3, oder aber via Live-Stream über die Homepage der Ems-Vechte-Welle. Weitere Informationen, wie Aktionen, aber auch Playlists der Sendungen können auf der Homepage der Bluesfreunde abgerufen werden.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.