The Boysox und Acoustic Steel in der Latüchte in Epe

The Boysox Foto: Privat

Partyabend mit 80er-Jahre Indie und akustisch gespielten Metal- und Rockklassikern am 17.11.2017 in der Gastwirtschaft Latüchte in Gronau-Epe. Zwei Lingener Bands sind am 17. November in der Latüchte in Gronau-Epe zu sehen und zu hören. The Boysox und Acoustic Steel spielen im Saal der Gastwirtschaft. Beginn des Konzertabends ist 21.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Acoustic Steel Foto: Privat

Epe. Auf einen besonderen Partyabend darf sich das Publikum freuen. Acoustic Steel haben sich mit ihrem Programm aus Metal- und Rockklassikern einen Namen gemacht. Von Don Henley bis Iron Maiden und Slayer erstreckt sich ihre akustisches Programm. Mit Akustikgitarren, Bass, Cajons und Harmonika hauchen sie den großen Klassikern spannende neue Vibes ein. Ihr nach eigenen Angaben spannendstes Banderlebnis hatten sie im Sommer dieses Jahres auf Borkum: Hier erhielten sie ein Engagement für eine Woche und spielten täglich dreimal im Pavillon auf der Strandpromenade.
Seit 1982 spielen The Boysox mittlerweile zusammen. Die Band schreibt eigene Songs, die sich ganz an den musikalischen Vorbildern ihrer Gründungszeit orientieren. U2, die Simple Minds und vor allem The Cure fallen einem spontan ein, wenn man Musik von den Boysox hört. Bei Engagements mit den Bollock Brothers oder der Kölner Waverock-Formation Escape With Romeo konnte die Band vor einem größeren Publikum punkten. Eingängige Songlinien auf weiten Keyboard-Teppichen mit den typischen Chrous-Gitarren und schönen Melodien machen die Songs der Lingener aus.
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt frei
Latüchte
Gronauer Straße 16
48599 Gronau-Epe/Westf.

Verfasst von

1 Comment

  • Sicherlich ein tolles Programm in der Latüchte auf das hier aufmerksam gemacht wird.

    ABER das Bild der Band, vor der “mit Graffiti” besprühten Wand, ist nicht wirklich gelungen. Dieses führt zwangsläufig zu einem falschen Verständnis sich auf fremden Eigentum in Szene zu setzen, was leider aktuell in Bentheim in jüngerer Zeit massiv, unter anderem auf liebevoll restaurierten Häusern, festzustellen ist. Das gehört meiner Meinung nach nicht unterstützt.

    Die Latüchte ist übrigens eine tolle Kneipe in einer ebenfalls liebevoll restaurierten Immobilie und immer ein Besuch wert. Ich möchte mir nicht vorstellen wie die Latüchte aussieht, wenn die “Graffitienthuisiasten” zum Konzert kommen und im Vorfeld der Band das”richtige” Bühnenbild sprühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.